Hamburg, 14. Juni 2018. Die Hamburg Towers verstärken sich namhaft auf der Point-Guard-Position:
Achmadschah Zazai wechselt nach Wilhelmsburg. Der 31-Jährige verfügt über einen großen
Erfahrungsschatz und hat bereits zwei Aufstiege in seinem Palmares. Zazai, der zuletzt für das TEAM
EHINGEN URSPRING spielte, erhält einen Vertrag für die kommende Saison.
„Ich bedanke mich für das Vertrauen der Hamburg Towers. Die Gespräche zwischen Marvin
Willoughby, Mike Taylor und mir liefen sehr positiv ab, und mir war schnell klar, dass dieses Trio
zusammen funktioniert. Ich freue mich auf die neue Herausforderung und werde alles dafür tun, damit
wir unsere Ziele erreichen können“, sagt Zazai, der in der deutschen Basketballszene unter seinem
Spitznamen „Cha Cha“ bekannt ist.
„Als Playmaker mit der besonderen Fähigkeit, seine Mitspieler besser zu machen, stand Cha Cha auf
der deutschen Guard-Position ganz oben auf unserer Liste. Er soll uns als erfahrener Leader mit dem
Wissen darüber, was ein Team für den Aufstieg braucht, weiterhelfen“, erklärt Towers-Geschäftsführer
und –Sportdirekter Marvin Willoughby.
„Cha Cha ist eine exzellente Addition für unser Team. Seine Erfahrung, sein Spielverständnis und
Charakter werden uns helfen. Er macht seine Mitspieler besser, bringt eine kreative Note ins Spiel und
ist schwierig zu verteidigen. Cha Cha war bereits Schlüsselspieler in Aufstiegsmannschaften, und ich
freue mich darauf mit ihm zu arbeiten, um unsere Ziele in Hamburg zu erreichen“, so TowersHeadcoach Mike Taylor.
Zazai kann wie kaum ein Zweiter auf eine umtriebige Karriere zurückblicken. Die Towers sind bereits
die 14. Station (an zwei Standorten lief er zweimal auf) für den gebürtigen Berliner mit afghanischen
Wurzeln. Dabei überzeugte der äußerst flinke 1,77-Meter-Mann stets als verlässlicher Scorer und vor
allem herausragender Spielgestalter. Den besten Beleg hierfür erbrachte „Cha Cha“ erst vergangene
Saison. In zehn Partien für das TEAM EHINGEN URSPRING verzeichnete Zazai durchschnittlich 12,4
Punkte bei einer starken Dreierquote von 44 Prozent und den Ligabestwert von 8,1 Assists. Nach
seiner Ankunft steigerte sich Ehingen enorm und gewann vier der zehn Begegnungen – zuvor hatten
die Süddeutschen nur vier Siege aus 20 Spielen gefeiert.
Von 2011 bis 2014 zeigte Zazai für Gießen und Braunschweig, dass er auch in der Bundesliga
mithalten kann. Dorthin möchte der ehemalige Junioren-Nationalspieler mit den Towers gerne
zurückkehren. Wie ein Aufstieg gelingen kann, weiß der Neu-Hamburger genau. 2015 mit den Gießen
46ers und 2017 mit dem Mitteldeutschen BC wurde er jeweils Meister in der ProA.

Achmadschah Zazai
Geburtstag: 5. Dezember 1986
Größe: 1,77 Meter
Gewicht: 70 Kilogramm
Position: Point Guard
Herkunft: Deutschland
Stationen:
2003 – 2005 TuS Lichterfelde
2005 – 2006 SG Braunschweig
2006 – 2007 EnBW Ludwigsburg
2007 – 2008 Bremen Roosters
2008 Horsens IC (Dänemark)
2008 – 2009 Telemotive München
2009 Artland Dragons
2009 – 2010 TV Langen
2010 USC Freiburg
2010 – 2011 BV Chemnitz 99
2011 – 2013 Gießen 46ers
2013 – 2014 Basketball Löwen Braunschweig
2015 – 2016 Gießen 46ers
2016 – 2017 Mitteldeutscher BC
2018 TEAM EHINGEN URSPRING

Pressemitteilung Hamburg Towers

Kommentare

Kommentare