www.logohamburg.de

Mi. 04.04.2018   FLESHGOD APOCALYPSE (IT)                                     (death metal)

FLESHGOD APOCALYPSE wurden 2007 gegründet und sind Vorreiter der italienischen Extrem-Metal Bewegung… Keine andere Band des Landes spielt Death Metal so innovativ wie diese Jungs… Inspiriert von Grössen wie Morbid Angel, Deicide und Cannibal Corpse, aber auch von grossen Komponisten wie Haydn, Mozart oder Beethoven, haben Fleshgod Apocalypse verschiedende Genres zu einem kraftvollen und beeindruckenden Sound verschmolzen.

AK: 20.00 EUR // VVK: 16.00 EUR                          Door 19:00 // Show 20:00

 

Do. 05.04.2018   VELVET VIPER feat. Jutta Weinhold (ex-Zed Yago)              (metal)

The Queen of Dramatic Metal is back!!!! VELVET VIPER die Band, die die großen Geschichten und jahrhundertealten Mythen in unsere heutige Zeit befördert, ist zurück. Allen voran Mastermind und Lead-Voc. JUTTA WEINHOLD… Und das mit einer neuen, im Dramatic Metal beheimateten CD namens „Respice Finem“, die 2018 erscheinen wird. Wie bereits vor drei Jahrzehnten mit der Band Zed Yago begonnen, nimmt die Nachfolge-Formation VELVET VIPER den Fantasy-Faden wieder auf – eine der Königinnendisziplinen, die Zed Yago Ex-Sängerin Jutta Weinhold beherrscht und verkörpert wie keine zweite. Gemeinsam mit Gitarrist Holger Marx, Metal-Meisterproduzent Kai Hansen (Gamma Ray) Co-Produzent Uwe Seemann, ist die CD entstanden. Die großen Ziele immer vor Augen: voller Energie und Leidenschaft zu berühren und zu verführen.

AK: tba // VVK: 23.00 EUR                                       Door 19:00 // Show 20:00

 


Fr. 06.04.2018   Core of Duty 2 feat.: EMPIRE OF GIANTS – HEARTBOUND – INFLATOR
– SUBSTATION- INDECENT BEHAVIOR
                                 (metal core)

Empire of Giants
Es sind aufeinander prallende Welten, wenn man EMPIRE OF GIANTS hört. Die Popstimme der Sängerin und die Shouts aller vorstellbaren Facetten des Sängers bilden einen auffälligen und ungewöhnlichen, zugleich jedoch ausgewogenen Gegensatz. Ein Beweis dafür, dass die Abgrenzung von Genres das einzige ist, was in eine Schublade gehört.

Heartbound
Die junge Hamburger Post-Hardcore Band HEARTBOUND existiert seit Mitte 2014. Die Einflüsse mögen zwar Künstler wie ARCHITECTS, DREAM ON DREAMER, NOVELISTS und THE COLOR MORALE sein, was die Band aber nicht davon abhält, der genretypischen Härte einen ungemein poppigen und positiven Ansatz entgegenzustellen, der zu jedem Zeitpunkt eigenständig und mitreißend ist.

InFlator
Die Alternative Metal-Band InFlator wurde 2010 gegründet und hat ihre Wurzeln im Progressive Metal. Vor allem live überzeugt InFlator mit einer energiegeladenen Show, live gespielten Synthesizern und kraftvollem Gesang. Mit dieser Mischung brachten sie bereits unzählige Clubs in Deutschland und Großbritannien zum beben.

Substation
Breakdowns, Rock-Riffs, abwechselnd Growls, Screams und klarer Gesang, vereint mit Dubstep und EDM-Elementen sorgen bei den Konzerten von Substation aus Hamburg für absolute Party-Stimmung und garantieren den Abriss! Seit März 2017 präsentieren die 4 Jungs ihre Debüt-EP „Lost in Vegas“ live auf den Bühnen Deutschlands und lassen das Publikum mit reichlich Bier und positiver Energie den Alltag vergessen.

Indecent Behavior
Indecent Behavior ist eine Melodic Hardcore – Punk Band aus Merzig im Saarland. Mit ihrem nach vorne gehenden, treibenden Sound und den direkten Texten, verbinden sie alten, schnellen Punk mit Elementen aus dem Hardcore. Trotz des speziellen Mixes, welchen man nicht allzu oft zu hören bekommt, schafft Indecent Behavior es immer wieder, mit ihren eingängigen Strophen und Refrains, Ohrwürmer zu schaffen, die man nicht mehr aus dem Kopf bekommt. Dazu gibt es eine Live-Show, in der die Grenzen zwischen Publikum und Band verschwimmen und so die Energie direkt übertragen wird.

AK: 10.00 EUR // VVK: 8.00 EUR                            Door 19:00 // Show 19:15

 

Sa. 07.04.2018   COPYSHOP                                                                                 (cover)

COPYSHOP feiert 20-jähriges Jubiläum im Logo:  Wenn die Hamburger Partyband „Copyshop“ auf der Bühne steht, lässt sie es gewaltig krachen! “Wir wollen vor allem, dass die Leute, die zu uns kommen, Spaß haben und ordentlich feiern“, sagt Schlagzeuger Markus Köhn. Und dazu gibt es diesmal einen besonderen Anlass: Denn mit dem Konzert im Logo am 7.4. 2018 feiert die Band nachträglich ihr 20-jähriges Jubiläum!

AK: 12.00 EUR // VVK: 10.00 EUR                          Door 20:00 // Show 21:00

 

 

So. 08.04.2018   YUNG HURN (AT)                                                                       (hip hop)

„11+11=22 Tour“

Alles begann mit einem Song und dem dazugehörigen Video, das auf einen Schlag das Feuilleton, die Tastemaker und Influencer sowie große Teile der von Gangster- und Strassenrap gelangweilten Szene abholte. „Nein“ war der Gassenhauer der fortan Altbackene die Köpfe schütteln ließ und den Progressiven eine neue Richtung aufzeigte, die vorher nicht vorhanden war.

Yung Hurn verließ ohne Scheuklappen die kaputt getrampelten Pfade der HipHop-Szene und erntete dafür Anerkennung und Fans, die sich mit dem widersprüchlichen Leben in der heutigen Gesellschaft identifizieren und genau wie Yung Hurn genug von vorgegebenen Genrerestriktionen haben. Angefangen mit seinem Debut-Mixtape „22“, bis hin zu der vor kurzem erschienenen „Love Hotel“ EP, vereinen seine Werke eine Unbeschwertheit und musikalische Vielfalt wie sie nur von einem digitalem Native zelebriert werden kann.

!!! AUSVERKAUFT !!!                                               Door 19:00 // Show 20:00

 

Fr. 13.04.2018   MAJESTY                                                                                     (metal)

Präsentiert von HAMBURG KONZERTE

Intensiver, mächtiger und epischer – MAJESTY haben die nächste Evolutionsstufe erreicht und blasen auf ihrem neuen Album „Rebels“ zum Angriff auf den Heavy-Metal-Thron. Bandkopf Tarek verspricht „noch mächtigere Riffs, noch hymnenhaftere Refrains und eine Produktion, die alles unerbittlich wegbläst!“ Und recht hat der Mann. Wer„Generation Steel“ cool fand, wird vor Rebels niederknien. Aufgenommen im bandeigenen Studio und durch ein Mix und Mastering von Frederik Nordström im Studio Fredman veredelt, ist„Rebels“ der Grundstein für„Majesty 2.0“.

AK: tba // VVK: 17.00 EUR                                       Door 20:00 // Show 21:00

 


Sa. 14.04.2018   NAILED TO OBSCURITY – SYNDEMIC – REVOLT – SLOW KILL SYSTEM
– TORTURE GUT
                                                                       (metal)

NAILED TO OBSCURITY – Um ihren eigenen Sound zu entwickeln kombinierte die fünfköpfige, norddeutsche Death-Metal Band erfolgreich drückende Riffs mit ruhigen Parts. Nachdem Sie viele Shows (u. A. mit Dark Tranquility, Paradise Lost und Arch Enemy) und zahlreiche Festival (u.A. Wacken, Summerbreeze und Party San) gespielt haben kann man sagen, dass Sie über die Jahre immer wieder ihre hervorragenden Live Qualitäten bewiesen haben. Ihre Texte handeln von tiefgründigen Geschichten der Menschlichen Abgründe die durch die musikalische Untermalung gekonnt verstärkt werden.

SYNDEMIC – Death Metal – tight und druckvoll, dabei differenziert, groovend und präzise, mit großer dynamischer Bandbreite und einem starken Gespür für Melodie bis in die Riffs hinein: Das verkörpern die 2011 gegründeten Hamburger Metaller Syndemic. Letztes Jahr erschien ihr neues Album ‚Annihilate The I‘, heraus, auf dem die Hamburger ihr Konzept des melodischen Death Metals noch weiter entwickelt und verfeinert haben.

REVOLT – 2016 veröffentlichten die 4 Wolfsburger Thrasher mit Torture To Exist bereits ihr drittes Studioalbum und damit einen echten Kracher! Technisch ausgefeilter Thrashmetal trifft auf filigrane Gitarrensoli und aggressiv geshouteten Gesang.

SLOW KILL SYSTEM – Die Kieler Jungs kreieren eine Mischung aus Thrash, Death und diversen anderen Metal – Richtungen um ein modernes, aggresives Klangbild entstehen zu lassen. 2016 erschien Ihre 6-Track EP Demonized von der Sie auch einige Track mit nach Hamburg bringen werden.

TORTURE GUT – Die 5 Jungs aus Hamburg/Ahrensburg machen bereits seit fast 10 Jahren zusammen Musik ohne Besetzungswechsel. Die Leidenschaft für die Musik schweisst die Jungs zusammen und das merkt man auch. Torture Gut steht für kompromisslosen, brutalen Death Metal der in Richtung Cannibal Corpse, Misery Index oder Dying Fetus geht.

AK: 15.00 EUR // VVK: 12.00 EUR                          Door 18:30 // Show 19:00

 

Do. 19.04.2018   S.A.R.S. (SRB)                                                                (alternative)

Präsentiert von Stroeja & Liveprom & Gibelin

S.A.R.S. ist eine der bekanntesten Bands auf dem Balkan. Die Band wurde in dieser Region immer beliebter und in den letzten zwei Jahren folgten Auftritte in ganz Europa, u.a. Großbritannien, Frankreich, Deutschland, Österreich, die Tschechischen Republik, die Schweiz und in vielen anderen Ländern auf dem Balkan. Nach dem enormen Erfolg der ersten Tournee in Deutschland im 2017 in Berlin, München und Frankfurt am Main, kommt die Band jetzt weitere drei Städte und Kulturzentren zu besuchen – Hamburg, Köln und Stuttgart.

Neben ihrem elektrischen Mix aus Pop Rock, Reggae, Blues und Ethno-Musik sind es vor allem ihre Balkan Beats und provokanten Texte, die sie über die Grenzen Serbiens hinaus bekannt machten. Bei einem Live-Konzert hat S.A.R.S. unendlich viel Spaß an ihrer Musik und bietet ein unvergessliches Erlebnis direkt aus dem Herzen des Balkans an.

AK: 25.00 EUR // VVK: 18.00 EUR                          Door 20:00 // Show 21:00

 

Fr. 20.04.2018   EVERY MONDAY OLD STARS BAND                                       (rock)

Seit einigen Jahren gibt die „Every Monday Old Stars Band“ jährlich ein Club-Konzert in Hamburg, das mittlerweile Kultstatus erreicht hat. Die fünf Hamburger Jungs spielen neben eigenen Songs haufenweise Nummern aus den 60ern, 70ern und 80ern, die Musik, mit denen sie groß geworden sind. Kern der Formation ist die aus Hamburg kommende Band „Every Monday“. Sie spielt seit 25 Jahren in ihrer dreiköpfigen Besetzung melodischen Rock aus eigener Feder, jetzt mit neuem Bassisten.

Wer gerne Rock ‘n’ Roll, Rhythm & Blues, Melody Rock und auch Soul-Klassiker u.a. von van Morrison, den Beatles, den Rolling Stones, den Blues Brothers oder ZZ-Top hört, ist hier richtig.

AK: 10.00 EUR // VVK: 8.00 EUR                            Door 20:00 // Show 21:00

 

Sa. 21.04.2018   PLATTBEATS Der plattdeutsche Songcontest – Finale 2017/18

„Plattbeats“ ist der plattdeutsche Songcontest für Hamburg und Schleswig-Holstein. Seit Herbst 2017 haben sich junge Amateurbands aus dem Norden beworben und auf das Plattbeats-Finale vorbereitet. Jetzt ist es soweit: Die Musiker, die sich im Vorentscheid qualifiziert haben, treten an und spielen um den Preis für den besten plattdeutschen Song. Ein spannender Abend zwischen Hip Hop und Heavy Metal op Platt.

AK: 5.00 EUR // VVK: 3.00 EUR                              Door 18:30 // Show 19:30

 

Mi. 25.04.2018   ALAZKA – WE CAME AS ROMANS (USA)                               (metal core)
                           Special Guests: POLARIS (AU) – THE PLOT IN YOU (USA)

ALAZKA: Der musikalische Stil der Band zeichnet sich vor allem durch differenzierte Klänge und Kontraste aus; die Liebe zum Detail steht dabei stets im Vordergrund. Mit einem alles umfassendem Sound, Rock-Riffs wie auch Funk-Elementen sowie aufregenden Solos und vielem mehr, haben die Gitarren-Riffs viel und für Jedermann etwas zu bieten. Anstatt nur die Grundbasis für die Songs zu bilden schaffen es Bass und Schlagzeug sogar, die Gitarren-Sounds zu vervollständigen und noch weiter hervorzuheben, um das Beste aus ihrem Klang herauszuholen! Es scheint als wäre ALAZKAs Sound gerade deshalb so interessant, weil jedes Instrument etwas ganz Eigenes zu machen scheint – doch im Grunde genommen ist es genau die Kombination aus allem, die die Songs so besonders und einzigartig macht!

WE CAME AS ROMANS: Wenn es darum geht, diese Mentalität zu festigen und das Beste daraus zu machen, haben nur wenige Bands dies wirklich getan. Vorreiter sind jedoch Michigans Post-Hardcore-Truppe WE CAME AS ROMANS. Diese haben in ihrer bisherigen Bandgeschichte bereits vier Studioalben veröffentlicht, die ihnen die Chartplatzierungen # 8, # 11 und #21 in den Billboard Top 200 verschafften und für Shows in ca. 40 verschiedenen Ländern auf fünf Kontinenten sorgten.

AK: tba // VVK: 22.00 EUR                                       Door 18:30 // Show 19:00

 

Do. 26.04.2018   RUFFICTION                                                                               (hip hop)

„Ausnahmezustand“ Tour 2018

Drei Jahre ist es her, dass RUFFICTION Deutschland mit ihrem letzten Album befriedet haben. Man sollte also denken, ARBOK48, CRACK CLAUS und CRYSTAL F würden jetzt ihr Wohlfühl-Album releasen. Doch weitgefehlt. RUFFICTION sind wütend. Sehr wütend sogar!

Anno 2018 tanzt Deutschland zu Afro-Trap, wählt die Nazis in den Bundestag und beschwert sich über Flüchtlinge, die Handys besitzen. Wird man ja mal sagen dürfen. Wird man nicht! Und das macht die Crew auf ihrem neuen Album „Ausnahmezustand“ mehr als klar. Heile Welt und Political Correctness sind tot. Auf ihrer neuen LP bringen die drei Jungs all die Wut und Enttäuschung auf den Punkt, die die Herzen und Hirne dieser Generation füllen. „Ausnahmezustand“ ist Hardcore-Rap. Ist Punk. Ist Wall of Death und Moshpit.

Mit diesem Album werfen RUFFICTION einen „Molli“ tief in die Seele des braunversifften Stammtisches. Aber keine Angst: „Ausnahmezustand“ ist kein Conscious-Album mit politischen Parolen und Zeigefinger. Es ist eine Tour de Force des unkontrollierten Tabubruchs. Auf 14 Songs wird alles aufgezeigt, was mit dieser Gesellschaft falsch läuft. Eine verlorene Generation wird sich selbst überlassen und schlägt mit allem zurück, was nach Exzess und Exitus noch übrig bleibt: Blankem Hass!

AK: 25.00 EUR // VVK: 19.00 EUR                                      Door 19:00 // Show 20:00

 

Fr. 27.04.2018   HAZE                                                                                             (hip hop)

„Die Zwielicht Tour“ 2018 präsentiert von Kingstar und Alte Schule Records

Irgendwo zwischen Altbauten und Blocks, zwischen Dummheit und Bildung, zwischen Wahn und Vernunft. Irgendwo in Karlsruhe. Seit fast 10 Jahren spricht HAZE die Sprache einer Welt, fernab von der, wie man sie kennt, fernab von einer Welt ohne Probleme und Wohlstand. Sie ist schmutzig und unangenehm – aggressiv und traurig, doch vor allem ist sie erschreckend echt und roh!

Nachdem sein Debutalbum im Jahr 2016 veröffentlicht wurde, erscheint nun am 16.02.2018 sein zweites Studioalbum mit dem Namen „Die Zwielicht LP“ über das eigene Label „Alte Schule Records“. Im April und Mai geht es dann mit der neuen Platte auf die Strasse und die Clubs in Deutschland und Österreich.

AK: tba // VVK: 17.00 EUR                                                   Door 19:00 // Show 20:00

 


Mo. 30.04.2018   MONSTERS OF LIEDERMACHING                              (liedermaching)

„Für Alle“ Tour 2018:  Hurra und hallo: Börnski, Fred, Burger, Pensen, Rüdi und Totte, aka. die Monsters of Liedermaching, sind auch im April 2018 wieder unterwegs, um mit ihrer charmanten Mixtur aus Liedermaching und Rock’n’Roll erlesene Clubs in dampfende Moshpits zu verwandeln. Natürlich mit Sitzgelegenheit.

Zwischen banalen Alltagsbeobachtungen und philosophischen Poemen gibt es weder thematische, noch musikalische Grenzen. Feuerwehrleute suchen Hydranten? Die Laterne schmeckt gut? Die Monsters of Liedermaching berichten davon aus erster Hand! Ob Türen, Tod in der Nordsee, Marzipan oder Blasenschwäche: Zum mitsingen, sitzpogen und stillem Schwelgen geeignet. Das wird eine rauschende Ballnacht!

!!! AUSVERKAUFT !!!                                               Door 19:00 // Show 20:00

Coming Soon

  • Di. 01.05.2018   MONSTERS OF LIEDERMACHING
  • Mi. 02.05.2018   RYKERS
  • Fr. 04.05.2018   THE BEATTELLS (beatles – tribute)
  • Sa. 05.05.2018   BAUMANN BERGMANN POKINSSON
  • Di. 08.05.2018   A PLACE TO BURY STRANGERS (USA)
  • Mo. 14.05.2018   HORISONT (SE) – DEAD LORD (SE)
  • Mi. 16.05.2018   THE UNITY
  • Fr. 18.05.2018   MODERN VISION – HAFENSAENGERS
  • Sa. 19.05.2018   PEARL JAM UK (UK)
  • Di. 22.05.2018   EULE
  • Mi. 23.05.2018   CHAMELEONS VOX (UK)
  • Fr. 25.05.2018   WITH FULL FORCE WARM UP PARTY
  • Sa. 26.05.2018   PENSEN PALETTI
  • So. 27.05.2018   BULLET (SE)
  • Fr. 01.06.2018   DEATH ALLEY (NL)
  • So. 03.06.2018   FEWJAR
  • Fr. 08.06.2018   SOULREPORT
  • Fr. 15.06.2018   PRO-PAIN (USA)
  • Mo. 18.06.2018   GALACTIC EMPIRE (USA)
  • Di. 19.06.2018   H2O (USA)
  • Mi. 11.07.2018   EXODUS (USA)
  • Sa. 01.09.2018   MAJORVOICE
  • Sa. 15.09.2018   BREYSN
  • Fr. 19.10.2018   JOSHI MIZU
  • Sa. 20.10.2018   POWERSLAVE
  • Sa. 03.11.2018   REMODE
  • So. 04.11.2018   AXXIS
  • Sa. 10.11.2018   THIN LYNOTT
  • So. 18.11.2018   BRKN
  • Fr. 30.11.2018   LEAD ZEPPELIN
  • Di. 25.12.2018   FRED TIMM & PENSEN PALETTI
  • Do. 27.12.2018   MAMBO KURT
  • Fr. 28.12.2018   BOPPIN‘ B
  • Fr. 22.02.2019   MY’TALLICA


www.logohamburg.de

 

Pressemitteilung Logo Hamburg

Kommentare

Kommentare