Di. 02.10.2018   MAGNA CARTA CARTEL (SE)                                                  (rock)

präsentiert von Hamburg Konzerte

Das schwedische Alternative-Rock-Trio Magna Carta Cartel – unter Fans auch als MCC bekannt – verfügt bereits über eine mehr als zehnjährige Geschichte; einen ersten offiziellen Release sah die Band aber erst im vergangenen Jahr. Der Grund für diese jahrelange Verzögerung findet sich in der mittlerweile weltweit höchst erfolgreichen Band Ghost: Als drei der fünf Original-Mitglieder von Magna Carta Cartel im Jahr 2010 in diese einzigartige Metal-Band einstiegen, deren Mitglieder ausschließlich als „Nameless Ghouls“ bekannt sind, wurde Magna Carta Cartel trotz eines bereits fertig produzierten Albums auf Eis gelegt. Erst jetzt, nach dem Ausstieg des Gitarristen und MCC-Hauptsongwriters Martin Persner bei Ghost, reaktivierte er seine alte Band, die nun als Trio fungiert und Ende 2017 mit der neuen EP „The Demon King“ die erste physische Veröffentlichung feierte. Nun kommen Magna Carta Cartel auch erstmals auf Tournee nach Deutschland; zwischen dem 2. und 4. Oktober gastiert die Band, die live von zwei zusätzlichen Musikern unterstützt wird, in Hamburg, Berlin und Köln.

AK: tba // VVK: 23.50 EUR                                       Door 19:00 // Show 20:00

 

Mi. 03.10.2018   CROSSFAITH (J) + special guest                                             (metal core)

Viele halten CROSSFAITH schon lange für eine der beeindruckensten Bands der Welt, die nicht aufhört, sich weiter zu entwickeln und Menschen zu begeistern. Die neueste EP „Freedom“ ist eine wahnsinnige Achterbahnfahrt durch bekannte und unbekannte Genres, mit Riffs, Sounds und Beats aus jedem Winkel des Planeten. In Japan spielt die Band mittlerweile Arenen, bei uns kann man sie sich noch einmal aus nächste Nähe ansehen!

AK: tba // VVK: 22.50 EUR                                       Door 19:00 // Show 20:00

 

 

Do. 04.10.2018   CONAN (UK)supp.: THE MOTH                                            (metal)

Conan sind so heavy wie gewaltiger interplanetarischer Donner, der durch den brüllenden schwarzen Anus Azathoth’s verstärkt wird. Erinnert Euch an diesen Satz, denn er steht mit Jungfrauenblut an die Wände des vergessenen Tempels von Bol-Krastor, tief im nebligen Wald von Lemuria, geschrieben.

Conan, ein monumentales Trio (in der grossen Tradition aller ehrwürdigen Trios unserer Zeit), hält mit eisernem Griff die Zügel der über-synchronisierten Powerchords und Tempi-Änderungen des unheiligen Trios aus Bass, Schlagzeug und Gitarre in der Hand. Zwei müde aber trotzige Mannen haben die Pflicht, düstere Gedanken über den aufgedunsen-metallisierten Bombast von Conan zu singen. Eine immense Aufgabe, mit Bravour gemeistert.

Hört das Gebrüll der Schlacht. Riecht den Gestank verspritzen Blutes. Tausende Schädel, die einen düsteren Berg des Leides bilden – ein Blasphemie der Natur.

Hail Conan!!!

AK: 25.00 EUR // VVK: 20.00 EUR                          Door 20:00 // Show 21:00

 

Fr. 05.10.2018   Ohrenschmaus mit FUXX – Yannick D. und die Feta – Jan Pape & Band

Local Heroes

AK: 5.00 EUR // VVK: 3.00 EUR                              Door 20:00 // Show 21:00

 

Sa. 06.10.2018   Ohrenschmaus mit KAHUNA – SIXFOLD REJECTS – EASY SHAPES

Local Heroes

AK: 5.00 EUR // VVK: 3.00 EUR                              Door 20:00 // Show 21:00

 

 

Di. 09.10.2018   SAMIAM (USA)                                                                            (hardcore)

Thirtieth Anniversay Tour 1988-2018  präsentiert von Hamburg Konzerte

Wie feiert man als größtes lebendes Understatement der Punkrock Szene eigentlich gebührend seinen 30sten Geburtstag?

SAMIAM aus Berkeley, Kalifornien haben in nunmehr drei Dekaden zwischen Indie- und Major-Releases via Burning Heart, Hopeless und Atlantic so ziemlich alles gesehen, jede Clubsteckdose auf diesem Planeten mal angezapft für ihre Sportgitarren, sogar Stadionbands wie Green Day maßgeblich beeinflusst und mit unzähligen grandiosen Songs Herzkammern von Fans rund um den Globus geflutet.

Es wäre ein leichtes, sich im Jubiläumsjahr andauernd selbst abzuhighfiven und ab jetzt als eitler Szene-Pionier mit Lasershow, Pelzmantel und Stempeluhr auf die Bühne zu gehen. Stattdessen shoegazen Sänger Jason Beebout, Gitarrist Sergie Loobkoff und die Jungs einfach weiter wie kaum eine andere Band der Bay Area und schmettern dabei unglaubliche Hits, die zurecht einen ewigen Ehrenplatz in den Punk-Plattenregalen, Mixtapes und Alltime-Top-Ten-Listen haben.

AK: tba // VVK: 20.00 EUR                                       Door 19:00 // Show 20:00

 

Mi. 10.10.2018  CHELSEA GRIN (USA) special guests: OCEANO (USA) –     (metal core)
KUBLAI KHAN (USA) – ENTERPRISE EARTH (USA)

THE ETERNAL NIGHTMARE EUROPEAN TOUR 2018

Einmal die komplette Deathcore-Klatsche gefällig?? Heute abzuholen bei uns im Logo… CHELSEA GRIN kommen mit einem wirklich dicken Paket an Special Guests: OCEANO, KUBLAI KHAN und ENTERPRISE EARTH werden die Hütte ordentlich für den Abriss anschwitzen…

AK: tba
VVK: 25.00 EUR

Door 18:30
Show 19:00

 

Do. 11.10.2018   „Feed Me Violence“ Tour 2018
EVIL INVADERS (BE)                                                              
(metal)

Die Show wurde abgesagt. Tickets können an allen bekannten VVK-Stellen zurückgegeben werden.

ABGESAGT

 

Fr. 12.10.2018   CROWN THE EMPIRE (USA)                                                     (metal core)
                           special guests: VOLUMES (USA) – COLDRAIN (J)

Fall 2018 European Tour

Für insgesamt 5 Shows in Deutschland haben CROWN THE EMPIRE ein wirklich feines Band-Paket geschnürt. Mit VOLUMES und COLDRAIN sind zwei absolut lohnens- und sehenswerte Support am Start, die Metal-Core Helden aus Texas gebührend unterstützen werden!

AK: tba // VVK: 22.00 EUR                                       Door 19:00 // Show 20:00

 

Sa. 13.10.2018   VOIVOD (CAN)                                                                            (metal)

Wizard Promotions presents: Europe Tour 2018 – 35th Anniversary

Vor 35 Jahren betrat Denis „Snake“ Bélanger den Proberaum von Voivod und gab eine Version von Judas Priests „The Ripper“ zum Besten. „Von da an waren wir überzeugt, dass die Besetzung endlich komplett war“, blickt Schlagzeuger Michel „Away“ Langevin zurück und wundert sich: „Ich kann nicht glauben, dass Voivod immer noch touren und Alben aufnehmen.“ Von der erstaunlichen Originalität, Kreativität und Frische der Kanadier kann man sich im Herbst überzeugen, Voivod präsentieren ihren bahnbrechenden Progressive Rock am 12.10.18 in Köln im Luxor und am 13.10.18 in Hamburg im Logo.

AK: tba // VVK: 21.00 EUR                                       Door 19:00 // Show 20:00

 

Di. 16.10.2018   THE MELVINS (USA) + support                                                 (rock)

Die legendären MELVINS sind mit neuem Album zurück!

Die Intensität der seit über 30 Jahren unerschütterlichen Band um King Buzzo gilt als wegbereitend für den dröhnend experimentellen Doom von Bands wie Sunn O))) oder Boris sowie Seattles Grunge-Bewegung. Im Rahmen der nun anstehenden Europatour werden neben allen Klassikern auch aktuelle Songs den Weg in die Setlist finden.

AK: tba // VVK: 24.00 EUR                                       Door 20:00 // Show 21:00

 

 

Mi. 17.10.2018   SUBSIGNAL + special guest                                                     (rock)

Gute zwei Jahre haben sich Subsignal genommen, um mit „La Muerta“ nun endlich
ihren neuen Longplayer vorzulegen. Sie gehören zur Speerspitze des deutschen
Progressive Rock und brillieren auf ihrem neuen Album mit den erhebendsten
Melodien, die man von ihnen bisher gehört hat. Subsignal klangen noch nie so toll.

Für die Produktion verpflichtete man die RPWL-Recken Yogi Lang und Kalle Wallner. Das Duo beweist grandioses Gespür und gibt den Songs die nötige Luft zum Atmen, ohne dabei aber die Dichte zu beschneiden, welche der vielschichtigen Entdeckungsreise namens „La Muerta“ eine weitere Dimension verleiht.

Die Pfade sind gekennzeichnet, der Proviant ist gepackt. Auf ins Abenteuer! Gute Reise!

AK: 25.00 EUR // VVK: 20.00 EUR                                      Door 19:00 // Show 20:00

 

Fr. 19.10.2018   JOSHI MIZU                                                                                  (hip hop)

„Eine Runde Chardonnay“ Tour

Joshi Mizu ist zurzeit eines der Arbeitstiere in der Deutschrap-Landschaft. Sein im November 2017 erschienenes Album „Kaviar & Toast“ brachte neben dem interaktiven Konzept hochkarätige Features mit und setzte dem Burgunder Gesöff Chardonnay ein Denkmal in Songform.

Nach dem erfolgreichen Absolvieren der „Palmen aus Plastik“ und „Anthrazit“ Tour von Labelchef RAF Camora geht es im Oktober auf erste eigene Headliner-Tour. Eine Runde Chardonnay gibt es dann deutschlandweit für jedermann.

AK: tba // VVK: 16.00 EUR

Door 19:00 // Show 20:00

 

Sa. 20.10.2018   POWERSLAVE (tribute)

30 Jahre „Seventh Son Of A Seventh Son“ – POWERSLAVE spielen das komplette Album live im Logo.

30 Jahre sind nun vergangen, seit der Veröffentlichung des Albums „Seventh Son of a Seventh Son“ von Iron Maiden.

Grund genug für die Hamburger Tribute-Band POWERSLAVE auch dieses Jubiläum traditionell im Logo zu feiern. Neben dem kompletten „Seventh Son …“-Album finden sich natürlich auch zahlreiche, weitere Klassiker der Metal-Legende auf ihrer Setlist wieder.

AK: 13.00 EUR // VVK: 10.00 EUR                          Door 20:00 // Show 21:00

 

So. 21.10.2018   THE QUIREBOYS (UK)
– special guest: DUST BOWL JOKIES (SE)
                                       (rock)

Im Oktober ist es wieder soweit: The Quireboys kommen auf Tour, um ihr aktuelles Album „White Trash Blues“ live zu präsentieren. Und natürlich wird die Band auch ihren alten Hits und Klassiker im Programm haben.

The Quireboys starten 1984 ihre Karriere im Marquee Club und bauten sich in London und Umgebung mit ihrem stark vom Rhythm ’n‘ Blues beeinflussten Hardrock schnell eine Fangemeinde auf. Als Sharon Osbourne das Management übernahm, standen The Quireboys für ihr gefeiertes Debüt ‘A Bit Of What You Fancy‘ bereits bei EMI unter Vertrag. Sie spielten zusammen mit Guns N‘ Roses auf der ‘Use Your Illusion‘-Tour wie auch Tourneen mit den Rolling Stones und Bon Jovi.

AK: 30.00 EUR // VVK: 25.00 EUR                          Door 19:00 // Show 20:00

 

Mo. 22.10.2018   GREG HOWE (USA)                                                                              (rock)

„Wheelhouse“ Tour

Während seiner 30 jährigen Karriere, schrieb, produzierte und arrangierte Greg Howe neun Solo Instrumental Studio Alben sowie zwei gemeinsame Alben mit Richie Kotzen von den Winery Dogs. Zudem wirkte Howe auf einer langen Liste an Platten/Alben anderer Künstler mit.

Greg Howe arbeitete mit Musikern wie Dennis Chambers, Victor Wooten, Richie Kotzen, Jason Becker, Billy Sheehan, Stu Hamm, Simon Phillips, Marco Minneman und Eddie Jobson. Auch machte er sich einen Namen als Sessionmusiker und brillanter Sideman für Künstler wie Michael Jackson, Justin Timberlake, Christina Aguilera, Rhianna, Enrique Iglesias und viele mehr. Er war bei den Grammy’s, American Music Awards, The Tonight Show, The Today Show,The Billboard Awards, Teen Choice Awards um nur einige seiner Tv Auftritte zu nennen.

Howe hat sich außerdem einen soliden Ruf als technischer Erfinder verdient, speziell für das Einsetzen von Tapping, ungewöhnliche Rythmen und seine „Hammer aus dem Nichts“ Legatomethode. Sein nach ihm benanntes Debut Album Greg Howe wurde vom Guitar World Magazin zum zehntbesten Shred Album aller Zeiten nominiert.

AK: 25.00 EUR // VVK: 20.00 EUR                          Door 19:00 // Show 20:00

 

 

Di. 23.10.2018   BURGERKILL (IDN) – INSANITY (IDN)                                      (metal)

BURGERKILL ist eine preisgekrönte indonesische Trash-Metal Band. Gegründet wurden sie 1995 und sind bis heute aktiv. Von den Indonesian Music Awards bis hin zum Metal Hammer Golden Gods Award konnten sie schon alles abräumen. Ihr aktuelles Album „Adamantine“ haben wie im Gepäck, Unterstützung kommt von INSANITY.

AK: tba // VVK: 14.00 EUR                           Door 20:00 // Show 21:00

 

Do. 25.10.2018   RIPE & RUIN + support                                                              (rock)

Eingespielt auf einem Low-Budget Schlagzeug, einem 40€ Bass vom Flohmarkt und einer alten Telecaster wurde aus fünf Songs das, was ab dem 6. April auf
Ripe & Ruins Debüt-EP „The Eye Of The World“ zu hören sein wird. Das Rock-Trio aus St. Pauli, bestehend aus Gordon Domnick, Florian Kaninck und Jannis Balzer veröffentlichten den ersten Song ihrer EP, „Clarity“, bereits am 2. Februar und ernteten damit auf Spotify völlig unerwartet eine Vielzahl an Playlisten und Chart Platzierungen (New Music Friday Deutschland & Schweiz, Rock Rotation, Rock Brandneu inklusive Cover-Feature auf der Playlist und Platz 8 der Top 50 Spotify Viral Charts).

Der Sound des Trios scheint wie ein Gegenentwurf zur eintönigen, durch Leuchtreklamen verblendeten Popkultur unserer Zeit. Es ist roh, es ist dreckig, ungeschönt und ehrlich. Die Songs bewegen sich abseits von musikalischem Fast-Food und blicken hinter die dünnen Fassaden, die es so einfach machen nicht genauer hinzusehen. Fast sinnbildlich hierfür steht der Stadtteil, den alle drei ihr zu hause nennen: St. Pauli!

Angelehnt an den Drang, nicht mehr wegsehen zu wollen, entstand das Artwork für die Debüt-EP der Band „The Eye Of The World“. das lidlose Auge enthält Facetten jedes einzelnen Bandmitglieds und ist Symbol für ihre Sicht auf die Welt.

AK: 12.00 EUR // VVK: 8.00 EUR                            Door 19:00 // Show 20:00

 

Fr. 26.10.2018   IRON SAVIOR – supp.: PARAGON – RAZOR PUNCH  (heavy metal)

Titanstark ist das, was IRON SAVIOR-Mastermind Piet Sielck da mit seinen Jungs auf CD (und Vinyl) gebannt hat: ‚Titancraft‘, so der Name des mittlerweile neunten IRONSAVIOR-Albums, gibt extra Schub! Nach dem Erfolg von ‚Rise Of The Hero‘ (2014), mit dem die Band mit Platz 76 in Deutschland den größten Charterfolg ihrer bisherigen Karriere feierte, sowie den beiden Sonderveröffentlichungen ‚Megatropolis 2.0‘ (überarbeitete Neuauflage des 2007er Werkes) und der 2015 veröffentlichten Live DVD/CD ‚Live At The Final Frontier‘, steht nun in Form von ‚Titancraft‘ endlich wieder brandneues Material aus Hamburgs Premium-Metal-Schmiede zur Veröffentlichung an. Die stilistische Ausrichtung dürfte klar sein: Auch das neue Album enthält wieder sämtliche IRONSAVIOR-Trademarks und begeistert mit einer ausgewogenen Mischung aus schnellen Tracks und kraftvollen Stampfern.

AK: 20.00 EUR // VVK: 15.00 EUR                          Door 19:00 // Show 20:00

 

Sa. 27.10.2018   FRIEDEMANN + support                                                (singersongwriter)

Will man dem Rügener Musiker FRIEDEMANN Pathetisches zu seinem Schaffen in den Mund legen, etwas, mit dem er euphorisch sein neues, drittes Album „Ich leg‘ mein Wort in euer Ohr“ anpreisen kann, gibt es eine Klatsche: „Ich habe da keinen Plan. Songs waren fertig, wurden aufgenommen – Platte kommt raus“ kommt bodenständig als Antwort auf die Frage, warum die Zeit einfach wieder reif war für ein neues FRIEDEMANN-Album. „Ich finde mich nicht wichtig und was ich sage, hat keine Allgemeingültigkeit. Aber ich mache gerne Musik und habe eine Einstellung zu den Dingen und zur Welt, die ich auf meinen Platten teile. Vielleicht kann ich jemanden davon überzeugen, mehr über sich und seine oder ihre Stellung und Verantwortung in unserer Gesellschaft nachzudenken.“ Wenn FRIEDEMANN textet und singt, dann geht es tatsächlich um Hoffnung und auch um Bewegung. Vor allem darum, selbst etwas anzupacken. Friedemann kann das in laut, mit seiner Band COR, oder leise, eindringlich und fokussiert als Solokünstler.

AK: 16.00 EUR // VVK: 13.00 EUR                          Door 19:00 // Show 20:00

 

Mi. 31.10.2018   IHSAHN (NO) – supp: NE OBLIVISCARIS – ASTROSAUR      (metal)

Der Mann vereint mengenweise Talente: Ihsahn ist Sänger, Gitarrist, Bassist, Keyboarder, Komponist und Texter in Personalunion. Mit bürgerlichem Namen Vegard Sverre Tveitan ist der Norweger parallel Frontmann von Emperor, einer der wichtigsten Black Metal Bands der Szene, die allerdings lange Zeit keinen Tonträger mehr aufgenommen hat. Ihsahns brandneues Solo-Album „Ámr“ (Spinefarm) erhält glänzende Kritiken.

AK: tba // VVK: 23.10 EUR                                       Door 19:00 // Show 20:00

 

 

Coming Soon

  • Do. 01.11.2018   ELECTRIC BOYS (SE)
  • Fr. 02.11.2018   ANNISOKAY
  • Sa. 03.11.2018   REMODE
  • So. 04.11.2018   AXXIS
  • Do. 08.11.2018   MAIDEN UNITED (NL)
  • Fr. 09.11.2018   MORGAN JAMES (USA)
  • Sa. 10.11.2018   THIN LYNOTT
  • So. 11.11.2018   WELSHLY ARMS (USA)
  • Di. 13.11.2018   EVIDENCE (USA)
  • Fr. 16.11.2018   LOVEBITES (J)
  • Sa. 17.11.2018   VITJA
  • So. 18.11.2018   BRKN
  • Mo. 19.11.2018   TAKIDA (SE) – SMASH INTO PIECES (SE)
  • Mi. 21.11.2018   AS IT IS (UK)
  • Fr. 23.11.2018   A TRAITOR LIKE JUDAS
  • Sa. 24.11.2018   THIN LYNOTT
  • So. 25.11.2018   SHINING (NO)
  • Do. 29.11.2018   THE INSPECTOR CLUZO (F)
  • Fr. 30.11.2018   LEAD ZEPPELIN
  • Sa. 01.12.2018   AEON SABLE – NU:N (PT) – SONIC BLACK HOLES
  • Di. 04.12.2018   FELI ROCKT – NEW OLD TIMERS – ERIKA
  • Do. 06.12.2018   HARDLINE (USA) – XTASY (ES) – DEVICIOUS
  • Fr. 07.12.2018   ASH (GB)
  • Sa. 08.12.2018   MAGGERS UNITED
  • Fr. 14.12.2018   BON SCOTT
  • Sa. 15.12.2018   BON SCOTT
  • So. 16.12.2018   H.E.A.T (SE)
  • Sa. 22.12.2018   NÖ CLÄSS – WHEELS OF STEEL
  • Di. 25.12.2018   FRED TIMM & PENSEN PALETTI
  • Do. 27.12.2018   MAMBO KURT
  • Fr. 28.12.2018   BOPPIN‘ B
  • Sa. 29.12.2018   U2 TRIBUTE SHOW
  • So. 30.12.2018   SKI’S COUNTRY TRASH
  • Fr. 04.01.2019   DIE TOTEN ÄRZTE
  • Sa. 05.01.2019   DIE TOTEN ÄRZTE
  • Do. 17.01.2019   BRAINSTORM
  • Sa. 19.01.2019   DIE SCHRÖDERS
  • So. 20.01.2019   DIE SCHRÖDERS
  • Do. 24.01.2019   REIS AGAINST THE SPÜLMACHINE
  • Di. 05.02.2019   THE INSPECTOR CLUZO (F)
  • Do. 21.02.2019   OBSCURA – FALLUJAH (USA)
  • Fr. 22.02.2019   MY’TALLICA
  • Sa. 23.02.2019   HELL BOULEVARD (CH)
  • Fr. 08.03.2019   TIMI HENDRIX
  • Do. 21.03.2019   TONSTEINESCHERBEN MIT GYMMIK
  • So. 24.03.2019   PENDULUM OF FORTUNE
  • Fr. 29.03.2019   COVERDEAL
  • Di. 02.04.2019   A PALE HORSE NAMED DEATH (USA)
  • Do. 16.05.2019   KRAYENZEIT

 

www.logohamburg.de

 

Pressemitteilung Logo Hamburg

Kommentare

Kommentare