Vor knapp zwei Wochen konnten die BG Baskets Hamburg durch einen 60:77-Auswärtserfolg bei den RBB München Iguanas einen erfolgreichen Start in die Rückrunde feiern.
Dabei war es besonders einer starken Offensivleistung der HSV-Rollstuhlbasketballer zu
verdanken, dass die Iguanas-Führung des ersten Viertels bereits vor der Halbzeit gedreht
werden konnte.
Neben Center Reo Fujimoto, der einmal mehr einen überzeugenden Auftritt ablieferte und
bei einer Trefferquote von 71 Prozent auf 27 Punkte kam, konnten gleich drei weitere BG
Baskets-Akteure zweistellig punkten. „Unsere offensive Rotation hat den Münchenern
große Probleme bereitet“, gab Trainer Holger Glinicki nach Spielende zu Protokoll.
Auf die Stärke im Offensivbereich wird es auch am kommenden Sonntag ankommen. Dann
gastiert mit den BSC Rollers Zwickau der Tabellensiebte, der zuletzt einen Heimsieg gegen
Köln feiern konnte, in der edel-optics.de-Arena in Hamburg. Im Hinspiel setzten sich die
Rollstuhlbasketballer des HSV in einem engen Spiel mit 78:74 durch. Im Team aus Zwickau
ragt besonders Vytautas Skucas heraus, der mit einem Punkteschnitt von 23,6 Punkten
drittbester Scorer der Liga ist.
„Wir haben uns in den letzten Wochen stetig verbessert und gegen unsere direkten Play
Off Konkurrenten Wiesbaden, Hannover, Trier und München eine beeindruckende Serie
hingelegt“, so BG Baskets-Coach Holger Glinicki. „Diese Siege waren aufgrund unserer
dünnen Spielerdecke sicher nicht selbstverständlich. Umso wichtiger ist es jetzt, diese
Siegesserie gegen Zwickau aufrechtzuerhalten und das Jahr 2018 mit einem weiteren Erfolg zu beenden.“
Anpfiff der Begegnung ist am Sonntag, den 23. Dezember, um 12.30 Uhr (edel-optics.deArena, Wilhemsburg)

Pressemitteilung BG baskets Hamburg

Kommentare

Kommentare